Akaena

FREMDENERGIEN – BIST DU BETROFFEN? FINDE ES JETZT HERAUS

Fremdenergien, Entitäten und Schattenparasiten – und wie du sie restlos entfernst

Die einen belächeln sie, die anderen gehen ohne Schutzamulett nicht aus dem Haus: Fremdenergien, Entitäten, Schattenparasiten, Dämonen, Poltergeister oder Trolle solltest du weder unterschätzen noch überschätzen. Ja, es gibt sie. Und sie haben eine Vorliebe für spirituell-energetisch arbeitende Menschen. Doch Fakt ist auch, dass du dich vor ihnen schützen und sie ablösen kannst. Wie und alles Wichtige über die undienlichen Zeitgenossen erfährst du hier.

Bist du von Fremdenergien und Entitäten betroffen?

Beschäftigen wir uns zunächst mit der wichtigsten Frage: Bist du von Fremdenergien und Entitäten betroffen?

Eine Belastung mit Fremdenergien kann sich in allen Lebensbereichen zeigen. Welche davon in welchem Ausmass betroffen sind, hängt nicht nur von dir selbst, sondern auch von der jeweiligen Fremdenergie oder Entität ab.

Blick objektiv auf dein Leben:

  • Kämpfst du häufiger mit Schlafproblemen?
  • Fühlst du dich oft energielos, erschöpft und/oder ausgelaugt?
  • Hast du das Gefühl, energetisch ausgesaugt zu werden?
  • Hast du wie aus dem Nichts das Bedürfnis, Dinge zu tun, die dir nicht guttun? Wie (mehr) zu rauchen, zu trinken oder Drogen zu konsumieren?
  • Stellst du eine plötzliche Persönlichkeit- oder Verhaltensänderung fest bzw. wirst von deinem Umfeld darauf angesprochen?
  • Hast du plötzliche starke und unerklärbare Emotionsausbrüche wie Wut, Traurigkeit, Schuldgefühlen oder generell Stimmungsschwankungen?
  • Hast du wiederkehrende Albträume?
  • Ist dir ständig kalt – selbst im Sommer?
  • Leidest du unter plötzlich auftretenden körperlichen Problemen, ohne ersichtlichen Grund?
  • Kannst du dich nur noch schwer konzentrieren?
  • Lässt dein Erinnerungsvermögen nach?
  • Fühlst du dich fremdbestimmt?
  • Fühlt es sich häufig an, als wärst du nicht du selbst?
  • Fühlst du dich unwohl in deiner Wohnung?
  • Treten vermehrt zwischenmenschliche Konflikte auf, obwohl zuvor alles sehr harmonisch war?

Wenn du dich in einem oder mehreren Punkten wiedererkennst, ist es wahrscheinlich, dass du von Fremdenergien befallen bist. Ganz ruhig: Jeder Mensch hat mal Fremdenergien in sich und wir alle haben die Möglichkeit, uns davon zu befreien. Dafür braucht es nur die richtigen und vor allem kraftvolle Methoden.

Wer ist am häufigsten von Fremdenergien befallen?

Seit ich mich mit Fremdenergien beschäftige (und das ist schon sehr lange der Fall), bemerke ich, dass vor allem Spirituelle und Erwachte von Fremdenergien, Entitäten und Schattenparasiten befallen sind. Ihr Licht zieht die schädlichen Energien an wie Motten.

Die Fremdenergien legen sich häufig wie eine Käseglocke um sie herum und schneiden sie von ihrem Herzensweg ab. Manche kehren dadurch der Spiritualität und dem Universum oder Gott den Rücken zu. Und damit haben die Fremdenergien ihr höchstes Ziel erreicht.

Auch Menschen mit ausgeprägten Hellsinnen sind oft mit Fremdenergien belastet, die sie kleinhalten. Das Ziel der Entitäten ist, die Hellsinne zu trüben, damit die fähigen Menschen anderen nicht mehr helfen können, den Seelenweg zu betreten.

Menschen, die sich beim energetischen Arbeiten und anderen spirituellen Praktiken nicht oder nur unzureichend schützen, weil sie denken, es gäbe keine Fremdenergien, sind für Entitäten und Schattenparasiten ein leichtes Ziel.

Schattenparasiten, Fremdenergien und Entitäten lieben Unzufriedenheit. Sie setzen sich deshalb schnell bei jenen fest, die unglücklich und/oder unzufrieden sind. Dabei muss diese Unzufriedenheit nicht lange andauern. Ein kurzer Moment der Verzweiflung, des Zweifels oder Traurigkeit reicht schon aus, damit sich Fremdenergien hartnäckig festsetzen.

Auch sehr empathische, kranke und ängstliche Menschen sind häufig belastet.

Warum befallen Fremdenergien Menschen?

Höchstwahrscheinlich sind dir Krankheitserreger wie Viren, Bakterien oder Parasiten ein Begriff. Diese (mit dem blossen Auge unsichtbare) Krankheitserreger schwirren umher, stets auf der Suche nach einem neuen Wirt, von dem sie zerren und sich nähren können.

So verhalten sich auch Fremdenergien, Entitäten, Dämonen oder Schattenparasiten. Sie nähren sich von der Energie, den Gedanken und Gefühlen ihres «Opfers». Denn ohne sie könnten sie nicht überleben.

 

Was sind Fremdenergien?

Fremdenergien ist ein Sammelbegriff für alles «Unsichtbare», das einen negativen Einfluss auf Menschen, Gebäude, Orte, Organisationen – einfach alles – hat. Du kannst sie dir auch wie energetische Krankheitserreger vorstellen – woher auch die Bezeichnung Schattenparasiten kommt.

Über die Herkunft und Entstehung von Fremdenergien und allen Entitäten, die darunterfallen, gibt es viele Theorien. Manche gehen davon aus, dass wir Menschen sie selbst erschufen – durch negative, destruktive Gedanken und Emotionen. Diese erzeugen fortlaufend mehr negative und destruktive Gedanken, um sich zu nähren und zu vermehren.

Andere Theorien gehen davon aus, dass Fremdenergien zurückgebliebene Seelen(-anteile) sind, die sich von der Energie der Lebenden ernähren. Manchmal zwingen sie den Menschen, bestimmte Verhaltensweisen an den Tag zu legen, um diese Erlebnisse immer und immer wieder erleben zu können – auch wenn ihr physischer Körper nicht mehr existiert. Das erklärt auch, warum manche Fremdenergien über Generationen hinweg weitergegeben werden.

Andere gehen davon aus, dass Fremdenergien ausserirdischer Natur sind. Sie sollen Menschen überwachen und manipulieren, um das Ziel einer Agenda zu erreichen.

Wiederum andere Theorien gehen davon aus, dass Fremdenergien durch schwarzmagische Praktiken erschaffen wurden, die sich jeder Kontrolle entzogen haben und sich nun unkontrolliert selbst vermehren und ihr Unwesen treiben.

Eine weitere Theorie ist, dass vor allem Dämonen ein Relikt des Ursprungs von Universen sind.

Sehr wahrscheinlich gibt es nicht DIE eine Ursache, sondern mehrere. Was erklärt, dass es so viele unterschiedliche Arten von Fremdenergien gibt.

 

Fremdenergien im Haus

Sicher kennst du die Bezeichnung «Poltergeist». Ein Geist oder besser gesagt ein Dämon, der in Häusern und Gebäuden wohnt und dort nicht nur gruselige Geräusche erzeugt, sondern elektrische Störungen und ein unwohles Ambiente.

Wann immer du ein Haus betrittst und ein ungutes Bauchgefühl bekommst oder den Drang hast, schnell wegzulaufen: Schütze dich ausreichend. Denn mit hoher Wahrscheinlichkeit ist dieses Haus voll mit Fremdenergien.

 

Fremdenergien in der Wohnung

Auch in Wohnungen halten sich Dämonen, Schattenparasiten, Entitäten und andere Fremdenergien liebend gern auf. Es gilt wie bei Häusern: Hast du beim Betreten einer Wohnung ein ungutes Gefühl, ist es Zeit, dich gut zu schützen.

Was in Wohnungen, Häusern und anderen Gebäuden oft vorkommt: Portale. Durch sie können Fremdenergien, Dämonen, Poltergeister und Schattenparasiten ein- und ausspazieren, wie es ihnen gefällt. Viele räuchern ihr Zuhause regelmässig. Danach fühlt sich die Wohnung/das Haus wieder wohliger an. Doch eigentlich haben sich die Fremdenergien nur in ihr Portal zurückgezogen und warten auf den nächsten guten Augenblick, um sich wieder in deinem Zuhause auszubreiten.

Diese Portale wurden hauptsächlich von ausserirdische Fremdenergien und Entitäten erschaffen, doch nutzen kann sie jeder. Häufig stecken hinter spirituellen Symbolen wie der beliebten Blume des Lebens leicht zugängliche Portale. Sei vorsichtig, wenn du solche Symbole in deinem Umfeld hast! Anstatt die Harmonie in Räumen zu erhöhen, holst du dir damit Fremdenergien in dein Zuhause.

Musst du jetzt alles wegwerfen, was mit der Blume des Lebens, Mandalas, dem Yin-und-Yang-Zeichen oder Lebensbaum verziert ist? Nein. Jedoch ist es ein Muss, diese Portale aufzuspüren und dann wirkungsvoll zu verschliessen.

Befreist du dich selbst von Fremdenergien, ist die Wirkung nur von kurzer Dauer, wenn um dich herum zahlreiche offene Portale sind.

Fremdenergien als Krankheitsursache

Hast du schon davon gehört, dass Krankheiten nur ein Ausdruck der Seele sind? Demnach können Fremdenergien Krankheiten verursachen. Schattenparasiten und Entitäten haben nicht nur einen Einfluss auf das Leben oder Energiesystem, sondern auch auf den Körper. Oft mit fatalen Folgen.

In meiner täglichen Arbeit mache ich diese Erfahrung häufig. Fremdenergien verursachen weit mehr als «nur» Abgeschlagenheit, Konzentrationsschwäche oder Leistungsabfall. Von chronischen Erkrankungen bis zu akuten Schmerzen und Symptomen kann alles durch Schattenparasiten und Entitäten ausgelöst werden. Wichtig ist, dass du deine Symptome immer ärztlich abklären lässt!

 

Fremdenergien erkennen

Wir leben in einer Welt, die voll von Fremdenergien, Schattenparasiten und Entitäten ist. Man könnte schon fast sagen, dass alles, was negativ ist, von ihnen erschaffen wurde. Gleichzeitig können wir nicht alles Schlechte einfach auf sie schieben. Aber wie erkennst du nun Fremdenergien? Dafür gibt es diese 4 Hinweise:

  • Alles lief super – beispielsweise ein Grundstückskauf. Alles war in trockenen Tüchern und spruchreif. Und in letzter Sekunde kommt etwas Unüberwindbares dazwischen. Eine Pechsträhne wie sie im Buche steht, ist ein deutlicher Hinweis auf Fremdenergien. Also wenn plötzlich nichts Gutes mehr passiert, sondern dich eine Hiobsbotschaft nach der anderen erreicht.
  • Unwohles Gefühl, ein schlechtes Bauchgefühl oder eine starke Abneigung gegen etwas – beispielsweise einen Ort oder eine Aktivität – ohne dass es rationale Gründe dafür gibt. Dazu gehören auch Schlafprobleme, Konzentrationsprobleme oder das Gefühl, dauernd beobachtet zu werden.
  • Wesensveränderung, Charakterveränderung oder impulsives Verhalten, das sehr untypisch ist. Straftäter haben oft eine Besetzung mit Fremdenergien oder Dämonen. Dazu zählt auch das Gefühl, nicht ganz man selbst zu sein oder sich selbst fremd geworden zu sein. Suchtverhalten oder Drang nach destruktiven Verhaltensweisen ist typisch für Fremdenergien.
  • Alles, was wie aus heiterem Himmel auftritt und dauerhaft bleibt – auch Symptome, Abgeschlagenheit oder massive Beziehungsprobleme.Dazu gehören auch anhaltende Zweifel, Mutlosigkeit oder das Aufgeben von Projekten, die du zuvor leidenschaftlich verfolgtest.

Fremdenergien auflösen – was wirklich wirklich wirkt und was nicht

Wer sich das erste Mal mit Fremdenergien beschäftigt, erhält oft diesen Rat: «Schick die Fremdenergien einfach zum Absender zurück und du bist befreit.» Gerne möchte ich dir sagen, dass es tatsächlich so einfach ist, dich zu befreien. Die Wahrheit ist jedoch: Nur leichte Fremdenergien lassen sich mit dieser Methode wegschicken. Hartnäckigere und schädlichere Entitäten und Schattenparasiten stachelst du damit nur an, noch härter zuzuschlagen. Und: Destruktive Programme, die mit den Fremdenergien stark verbunden sind, wirst du damit auch nicht los. Um sie restlos abzulösen, braucht es «härtere Geschütze».

Schutzarmbänder oder Anhänger mit schwarzem Turmalin befreien dich zwar nicht von bereits vorhandenen Fremdenergien, Dämonen und Co. Jedoch ist das eine Art Basisschutz, damit du in Zukunft mehr Ruhe vor diesen undienlichen Energien hast.

Doch zuallererst: Hab keine Angst vor Fremdenergien. Sie sind weniger bedrohlich als sie oft dargestellt werden – was gleichzeitig keine Aufforderung ist, dich diesem Thema zu entziehen. Hab Respekt, doch keine Angst. Mit dieser Einstellung machst du bereits einen Schritt in Richtung Befreiung.

Auch wenn du sie noch nicht gänzlich wahrnehmen kannst: Trete ihnen selbstbewusst gegenüber und frage sie:

  • Wahrheit, wer oder was bist du?
  • Wahrheit, wer oder was warst du davor?
  • Wahrheit, wer oder was wirst du in Zukunft sein?
  • Nimm jetzt alles, was dir gehört, und gehe JETZT!

Bestrahle die Entität zusätzlich mit Chromlicht und du merkst, dass sie sich höchstwahrscheinlich zurückzieht.

Du wirst feststellen, dass es Fremdenergien, Schattenparasiten und Entitäten gibt, die sich nicht so einfach zeigen. Oder sich von der oben genannten Auflöseformel nicht beeindrucken lassen.

Um dein Energiesystem, dich selbst, dein Zuhause sowie dein Unternehmen tiefenzureinigen, braucht es Heilige Geometrie in Verbindung mit Codes.

Damit habe ich persönlich bei mir und bei vielen Klienten die grössten Durchbrüche erzielen können. Selbst hartnäckigste Portale, Dämonen und Trolle, die sich unsichtbar und unaufspürbar machten, konnten dadurch restlos beseitigt werden. Es gibt für jede Erscheinung spezifische Codes und heilige geometrische Formeln – unmöglich, das in der Tiefe in einem Blogartikel zu erläutern. Du kannst dennoch von diesen kraftvollen Methoden profitieren:

Hast du das Gefühl, dass dein Zuhause, dein Unternehmen oder du selbst mit Fremdenergien belastet bist? Vereinbare jetzt eine Standortbestimmung und wir schauen gemeinsam, wie wir diese Fremdenergien ein für alle Mal aus deinem System, Zuhause und Unternehmen löschen.

Oder willst du diese kraftvollen Methoden selbst erlenen – für dich, deine Liebsten und Klienten? Informiere dich jetzt über die holistische Ausbildung zum TET® Alchemist.

Du kannst. Ende der Geschichte.